Unser Garten im März

März

5

von Debo // in Gartentipps

0 Kommentare

Der Garten im März? Bedeutet, dass es tatsächlich, wirklich und wahrhaftig losgeht! 

Vorbei ist’s mit der Schonzeit! Es gibt einiges zu tun im Garten – im März wollen schon einige Samen in die Erde plus ein Teil der Ergebnisse unserer Gemüse-Anzucht.

Der Gemüsegarten im März

Habt ihr eure Beete eingefasst und/ oder Hochbeete aufgestellt? Prima! Dann braucht ihr die Beete nur noch zu füllen und los geht’s mit den ersten Aussaten direkt ins Freiland.

Laut unserem Pflanzkalender kommen im März die ersten Frühkartoffeln in die Erde. Für die Aussaat eignen sich Melde und Spinat, Karotten und Pastinaken und die ersten Salate. Orientiert euch am besten an den Angaben auf dem Saatgut-Tütchen. Und: euren Erfahrungen. Was wächst denn bei euch schon zuverlässig ab März – je nachdem, wie mild Winter und Vorfrühling bei euch im Garten sind, könnt ihr mit unterschiedlichen Gemüsesorten starten.

Der Obstgarten im März

Erdbeeren setzen, Beerensträucher pflanzen und düngen, Obstbäume pflanzen und düngen,… im Obstgarten ist im März schon Einiges los! Ein Tipp noch dazu: Viele Obstbäume benötigen Unterstützung von Nützlingen wie Bienen, Wildbienen, Ohrenkneifern oder anderem Getier. Denkt dran, diesen Unterschlupf zu bieten und stellt entsprechend ab März Hummelburgen und/ oder Wildbienen- und Insektenhotels auf und hängt Ohrenkneifer-Dosen auf. Bienen benötigen während des ersten Ausschwärmens den Nektart von Frühblühern sowie Wasser – eine Bienentränke ist daher Gold wert!

Der Ziergarten im März

Im März könnt ihr Stauden und Sträucher setzen. Mit Glück blüht bei euch auch schon einiges. Direkt nach der Übernahme unsere Kleingartens konnten wir bereits Schneeglöckchen, Winterlinge und Krokusse vorweisen. Im zweiten Gartenjahr haben wir dann nochmal einige Blumenzwiebeln gesteckt. Tulpen, Perlhyazinthen, Hyazinthen, Kaiserkronen … jeden Tag strecken sich mehr Knospen aus der Erde. Wir freuen uns sehr auf den Frühling!

Apropos:  Wann der Frühling beginnt, ist kalendarisch und meteorologisch vorgegeben. Wie ihr anhand von Blüten die neue Jahreszeit bestimmt, lest ihr in unserem Extra-Beitrag dazu! Übrigens – wenn die Forsythie blüht, könnt ihr euch an den Rosenschnitt wagen.

Apropos schneiden: Bevor die ersten Vögelchen nisten, solltet ihr eurer Hecke nochmal einen Schnitt verpassen. Wenn ihr noch keine habt: Hier lest ihr, welche Heckenpflanzen sich gut eignen – die einzupflanzen, steht jetzt nämlich auch an!

Was sonst noch ansteht im Garten im März

Wir nutzen den März meist dazu, nochmal unser Werkzeug zu überprüfen und zu säubern und gegebenenfalls zu pflegen. Das bleibt bei uns erfahrungsgemäß über den Winter trotz aller Motivation liegen … Dann sortieren wir auch an unseren Gerätehalter einmal durch. Die Helferlein, die wir öfter benutzen, rücken näher an die Tür. Die Schubkarren freuen sich über eine Extraportion Luft.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>
Success message!
Warning message!
Error message!