Unser Garten im Mai

Mai

8

von Debo // in Gartentipps

0 Kommentare

Im Garten ist im Mai sehr viel zu tun. Denn nach der einen Aussaat ist vor der nächsten. Aber erst, wenn die Eisheiligen zu Besuch waren. 

Puuh. Im Garten heißt es im Mai dranbleiben. Denn neben der ersten Aussaat wächst auch das Unkraut ganz munter. Und die nächste Aussaat bzw. Auspflanzung steht schon in den Startlöchern. Allerdings erst nach den Eisheiligen. Sicher ist sicher…

Der Gemüsegarten im Mai

Endlich, endlich könnt ihr all eure  auf der Fensterbank gezogenen Pflänzchen in die Beete setzen: Kürbisse, Zucchini, Tomaten, Paprika, Auberginen … – ab raus damit! In den Kartoffelpyramiden oder -beeten steht nun das Anhäufeln der Kartoffelpflanzen an. was noch zu tun ist im Gemüsegarten im Mai?

Wie gesagt, das Unkraut rupfen und regelmäßig durchhacken. Und: die Beete schön fleißig gießen. Wir haben im Gewächshaus eine automatische Bewässerung – und sind sehr happy damit! Um möglichst nachhaltig zu gärtnern, sammelt ihr am besten Regenwasser.

Im Mai sind außerdem die Bohnen dran. Wenn ihr Milpa-Beete säen wollt, dann solltet ihr das ebenfalls im Mai tun.

Der Obstgarten im Mai

Im Obstgarten im Mai könnt ihr einige Fruchtstände erkennen. Haltet die Pflanzen schön feucht und mulcht sie bei großer Hitze oder Trockenheit. Himbeeren und andere Beerensträucher freuen sich noch über Dünger. Euren Rhabarber könnt ihr weiterhin ernten und verarbeiten. Unsere Tipps dazu findet ihr im Text zum Garten im April.

Der Ziergarten im Mai

Der Ziergarten gibt ab Mai alles. Wenn die Forsythie fertig geblüht hat, solltet ihr den Strauch zurückschneiden. Kurz nach dem Frühlingsboten entfalten dann Rhododendron, Flieder & Co. ihre Blüten. Und auch am Boden ist es weiterhin fröhlich-bunt: Immergrün, Vergissmeinnicht, … stellt euch auf viele Farben ein!

Garten im Mai: Blüte eines Immergrüns.

Das Immergrün blüht so schön, findet ihr nicht?

Garten im Mai: Farn kurz vor dem Entwickeln seiner Triebe.
Der Farn macht sich bereit zum „Schießen“.

Garten im Mai: Ein Busch weißer Rhododendron blüht.

Unser Rhododendron blüht!

Eine Pfingstrose kurz vor der Blüte.
Eine Pfingstrose kurz vor der Blüte.

Es machen sich außerdem die Maiglöckchen – wie passend, oder? – auf den Weg.  Und die Pfingstrosen sind auch bald soweit. Die öffnen ihre Blüten auch oft erst im Juni … ! Wer die Blütenpracht auch so schön findet wie wir: die Bienen und Hummeln und Wespen und Hornissen und, und, und… Ganz schön was los in unserem Garten im Mai! 🙂

Wenn ihr Bienen, Hummeln und Konsorten etwas Gutes tun wollt, stellt ihr einen Bienentränke auf und bietet den Tierchen Unterschlupf in speziellen Insektenhotels. Bei uns sind die immer schnell belegt.

Garten im Mai: Eine Biene steuert ein Meer von blühenden Vergissmeinnicht an.
Eine Biene steuert unsere Vergissmeinnicht an

Und was steht sonst noch an Gartenarbeit im Mai an?

Eigentlich nicht so viel. Den Garten zu genießen. Es sei denn, ihr plant einige Projekte, so wie wir… dann steht natürlich wieder Arbeit ins Haus!

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>
Success message!
Warning message!
Error message!