Ein Gewächshaus von innen gestalten: So baut ihr Beet & Co.!

April

22

von Debo // in DIY-Projekte

0 Kommentare

Endlich ist unser Gewächshaus gebaut – höchste Zeit, sich über die Einrichtung Gedanken zu machen! Wie ihr ein Gewächshaus von innen gestaltet? Wir haben da ein paar Ideen…

Im Prinzip benötigt euer Gewächshaus – selbstgebaut oder aufgestellt – nur eine Sache: ein Beet! Denn schließlich wollt ihr hier Gemüse und anderes Grünzeug anbauen, oder? Wie so ein Beet im Gewächshaus aussieht, entscheidet ihr selbst. Viele bauen ein Beet in U-Form, andere ziehen zwei Beete an den langen Wänden entlang, wieder andere gärtnern ausschließlich in Töpfen und Kübeln…

Hier gibts’s ein DIY für eine Beeteinfassung aus Holz – und hier findet ihr Ideen für verschiedene Beeteinfassungen.

Bevor ihr euer Gewächshaus von innen gestaltet, überlegt am besten einmal, was ihr damit machen wollt. Tomaten en masse ziehen? Pflanzen überwintern lassen? Braucht ihr eine Arbeitsfläche indoor?

So sind wir an die Innengestaltung unseres Gewächshauses herangegangen:

Wir wollen ab diesem Jahr auch etwas empfindlichere Pflanzen wie Tomaten oder Gurken großbekommen. Deshalb war uns natürlich ein Beet wichtig. Außerdem möchten wir auch sensible Kräuter oder Pflanzen wie Myrte überwintern können und Stecklinge aufpäppeln, ohne dass das Hamburger Wetter drüberfegt.

Noch dazu haben wir überlegt, dass wir gern einen Pflanztisch hätten. In der Werkstatt in unserer Hütte wollen wir eher mit Holz werkeln. Und die Hütte selbst wollen wir als Wohnzimmer im Grünen nutzen. Unsere DIY-Küchenzeile soll nur zum Kaffee kochen und Obst und Gemüse einmachen dienen, nicht etwa als Pflanzen-Kinderstube.

Um Platz für die drei Dinge zu haben, entschieden wir uns für ein Beet in L-Form und einen DIY-Pflanztisch.

Übrigens: Was in Zukunft noch unser Gewächshaus von innen komplettieren wird? Ein Bord für Nachwuchs-Pflänzchen, die ruhig schon draußen „schlafen“ dürfen. Und diverse Rankhilfen für Tomaten, Gurken & Co.

Ein Beet im Gewächshaus anlegen: Dieses Material benötigt ihr

Wir sind im Prinzip wie beim Bau unserer Hochbeete vorgegangen. Wir haben folgendes gekauft/ wiederverwertet:

  • Baudielen in ca. 4 x 20 cm Stärke – so viele, dass ihr den Umfang eures gewünschten Beetes erlangt
  • Mehrere Stuhlwinkel plus passende Schrauben
  • Teichfolie oder Noppenfolie für Hochbeete
  • Tackernadeln oder Dachpappen-Nägel
  • Lange Schrauben, um die Baudielen miteinander zu verbinden
  • Kompost und Pflanzerde

Als Werkzeug legt euch eine Säge, einen Akku-Bohrschrauber (wenn ihr habt, mit Jig-Bohrer und Tiefenbohrstopp!), einen Tacker oder einen Hammer, einen Cutter, einen Zollstock, einen Bleistift und einen Schreinerwinkel zurecht.

So legt ihr ein Beet im Gewächshaus an:

  1. Messt einmal die Fläche aus, auf der ihr euer Beet innen im Gewächshaus aufbauen wollt.
  2. Sägt die Baudielen entsprechend zu. Eleganterweise sägt ihr Gehrungswinkel – ganz „klassisch“ auf Stoß gehts aber natürlich auch!

    Gewächshaus von innen gestalten: Ein mann sägt ein breet für ein Beet im Gewächshaus zurecht.
    Aus einer Baudiele entsteht ein Beet im Gewächshaus.
  3. Bohrt nun Löcher an den Ecken vor und schraubt das Beet in L-Form nach und nach zusammen.
    Gewächshaus von innen gestalten: Ein Mann schraubt zwei Bretter zu einem Beet zusammen.
    Ein Beet für das Gewächshaus zu bauen, funktioniert relativ einfach.

     

  4. Weil ihr das Beet idealerweise optimal ins Gewächshaus passend gestaltet, kommt ihr von außen schlecht an manche Ecken heran. Dafür nutzt ihr die Stuhlwinkel, im die Ecken von innen zu stabilisieren.

    Gewächshaus von innen gestalten: Ein Mann schraubt zwei Hölzer mithilfe eines Stuhlwinkels zusammen.
    Um es genau in euer Gewächshaus einzupassen, könnt ihr Stuhlwinkel zum Zusammenschrauben des Beetes benutzen.
  5. Schneidet die Folie passend zu – sodass sie unten etwas ins Beet hineinragt.

    Gewächshaus von innen gestalten: Blick in ein Beet in L-Form, das mit Folie ausgekleidet ist.
    Kleidet die Baudielen mit Folie aus, um das Holz zu schützen.
  6. Tackert oder nagelt die Folie rundherum fest. Sie dient dazu, dass das Wasser in der Erde bleibt und das Holz etwas länger lebt.

    Gewächshaus von innen gestalten: Folie wird in ein Beet genagelt.
    Die Folie festzutackern oder zu nageln, dauert nicht lang – sorgt aber für langlebige Beete!
  7. Gefüllt euer Beet nun mit einer großzügigen Schicht Kompost und gebt anschließend Erde drauf. Mit der Hacke oder Harke krümelig hacken und  verteilen. Fertig!
    Gewächshaus von innen gestalten: Eine Frau gibt Kompost in ein Beet.
    Gebt Kompost in die Beete, damit die Pflanzen schön viel Nahrung haben.

    Gewächshaus von innen gestalten: eine Frau füllt Erde in die Beete in einem Gewächshaus.
    Erde gehört natürlich auch in die Beete in eurem Gewächshaus!

Wenn ihr euer Beet rückenschonend und etwas höher gestalten wollt, könnt ihr weitere Schichten unter dem Kompost ausbringen – lest hier mehr dazu im Beitrag über das Befüllen von Hochbeeten. Achtung: Zu hoch sollten die Beete nicht werden. Ihr wollt ja schön viel Platz für eure Pflanzen zum Wachsen haben, oder?

Wenn ihr wie wir noch einen Pflanztisch im Gewächshaus haben wollt, ist es nun an der Zeit, diesen aufzubauen und an Ort und Stelle zu platzieren. Wie ihr den Pflanztisch selbst baut, erfahrt ihr in diesem Extra-Beitrag.

Gewächshaus von innen gestalten: Blick auf einen selbst gebauten Pflanztisch.
Unser Pflanztisch komplettiert die Innengestaltung unseres Gewächshauses.

Jetzt könnt ihr schon loslegen und  das Beet bepflanzen oder darin aussäen und sonstige Töpfe und Pötte aufstellen. Was zieht denn dieses Jahr bei euch ins Gewächshaus ein?

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>
Success message!
Warning message!
Error message!