Sieben Ideen für DIY-Weihnachtsbäume ohne Tannengrün

Dezember

18

0 Kommentare

Ich hatte es in unserem Beitrag zu unserem selbst gebauten Weihnachtsbaum aus Holzresten schon angedeutet: Klassische Tannenbäume sind nicht so meins. Hier kommen sieben Ideen, wie ihr euch stattdessen Weihnachtsstimmung ins Wohnzimmer zaubert.

1. DIY-Weihnachtsbaum-Gestell

Im Rahmen der Aktion „Grüner Advent“ haben wir ihn euch schon gezeigt, unseren Weihnachtsbaum zum Selberbauen aus Dachlatten. Das Gestell könnt ihr einfach auf- und abbauen und es so jedes Jahr wiederbenutzen. Das Beste: Es ist anders als andere Bäume katzensicher! Hüpft mal rüber zur Anleitung für unseren DIY-Weihnachtsbaum!

2. DIY-Tannenbaum aus Ästen

Dieses Modell unter den DIY-Weihnachtsbäumen war bei uns auch hoch im Kurs – hätten wir noch mehr Baumschnitt übrig gehabt, hätten wir uns in diesem Jahr so einen gebastelt.

3. Der wohl flachste Weihnachtsbaum aller Zeiten

Ihr sucht eine platzsparende Lösung für euren DIY-Weihnachtsbaum? Kein Problem! Aus alten Dielenbrettern oder einer Palette könnt ihr diesen Tannenbaum-Aufsteller fix-die-hopp zusammenzimmern. Macht sich sehr gut in der Hofeinfahrt oder im Vorgarten – perfekt übrigens als kleine Gruppe von dreien oder fünfen angeordnet!

4. Minimalistischer DIY-Weihnachtsbaum

Minimalistischer geht’s kaum: Man nehme drei Latten, säge sie auf Gehrung oder Winkel zu und tadaaa – fertig ist der DIY-Weihnachtsbaum. Ziemlich stylisch, oder?

5. Der Weihnachtsbaum-Wandbehang

Ihr habt nicht viel Platz oder sucht noch eine weihnachtliche Dekoration für euren Balkon, eure Haus- oder Gartenhüttenwand? Dann bastelt euch doch den DIY-Weihnachtsbaum als Wandteppich. Sägt Äste und Zweige so zu, dass ihr die Stufenform hinbekommt, knotet diese zusammen und dekoriert das Konstrukt weihnachtlich.

6. Mini-DIY-Bäumchen aus Zweigen

Mehr Deko als vollwertiger Weihnachtsbaum ist diese Idee: Aus dünnen Zweigen formt ihr kleine Bäumchen, die ihr dann mit Wolle oder Band entsprechend verziert. Hier ist kein Schrauben & Co. nötig, die Ästchen sollten auch mit Heißkleber halten. Toll auch als Vorweihnachtsbastelei mit Kindern.

7. DIY-Tannenbaum aus Papier-Upcycling

Aus alten Büchern vom Flohmarkt, Liederblättern vom Adventssingen oder einfach (halbwegs hübschen) Papierresten bastelt ihr diese niedlichen DIY-Weihnachtsbäumchen. So geht’s: Dreiecke zuschneiden, diese treppenartig falten und mit einem Draht oder einem Schaschlikspieß aufpieken. Das untere Ende dann in einer dünnen Baumscheibe oder einem Korken befestigen. An die Spitze einen Stern oder ähnliches kleben, fertig! Toll für die Deko auf dem Tisch oder auf dem Fensterbrett.

Jetzt bleibt eigentlich nur noch eine Frage: Welcher DIY-Weihnachtsbaum schafft es zu euch ins Wohnzimmer?

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>
Success message!
Warning message!
Error message!