Frau Meises „Grüner Advent“: Wir sind dabei!

Dezember

1

von Debo // in Grünes Leben

2 Kommentare

Heute ist erster Dezember – und damit startet die Aktion „Grüner Advent“ von Frau Meise. Was das ist? Erklären wir euch – plus ein paar Gedanken für einen grüneren Advent.

Der erste Dezember ist traditionell der Tag, an dem die meisten Adventskalender ihre ersten Türchen öffnen (bei uns eigentlich erst am ersten Advent!!!). So startet heute auch die Aktion „Grüner Advent“ von Bloggerin Frau Meise. Bis Heiligabend lest ihr täglich einen Beitrag für einen grüneren Advent. Wir sind auch dabei und damit Teil von insgesamt 18 Bloggern, die euch die Vorweihnachtszeit etwas entschleunigen und versüßen wollen. Unseren Artikel lest ihr am 14.12. – um was es geht, verraten wir natürlich noch nicht! Nur so viel: Es gibt ein DIY!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Einstückarbeit (@einstueckarbeit) am

Nachhaltig durch die (Vor-)Weihnachtszeit

Bei dem Stichwort „Grüner Advent“ denke ich übrigens nicht nur an das Thema Garten. Sondern natürlich auch dadran, die Vorweihnachtszeit etwas nachhaltiger und ökologischer zu gestalten. Weihnachtsdeko gibt es nur die, die wir eh schon haben und die wir im Garten finden. Efeu, Hagebuttenzweige oder Korkenzieher-Haseln lassen sich toll schmücken. Zwei Dinge durften dieses Jahr neu einziehen: Granit hat gerade Sterne im Sortiment, die aus recyceltem Textil gefertigt wurden – wir haben uns so eine Art Herrnhuter Stern gegönnt. Und eine Amaryllis schmückt nun unseren Flur! Ansonsten stellen wir zu Weihnachten gern Kerzen auf – der Advent ist ja die perfekte Zeit, um über das Jahr angefangene Kerzen endlich mal durchgängig brennen zu lassen und „aufzubrauchen“. 😉 Einen Türkranz haben wir das ganze Jahr über – hier wandert immer mal ein schönes Fundstück aus dem Garten hinein. Zu Weihnachten bekommt er dann etwas mehr Chichi, winterliche Schneeballfrüchte zum Beispiel..!

In den vergangenen Jahren haben wir uns gegenseitig einen Adventskalender gemacht, natürlich selbst gebastelt. Dieses Jahr haben wir uns den nachhaltig produzierten Saatgut-Kalender von Magic Garden Seeds gekauft. Soooo süß, schaut mal:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Einstückarbeit (@einstueckarbeit) am

 

Eine Sache konnten wir in den vergangenen Jahren schon weitreichend ökologisieren: das Thema Geschenke nämlich. Wir wichteln in der Familie, sodass nicht mehr jeder jeden beschenkt, sondern wir gezielt eine Person überraschen. Im Hinblick auf Freunde, Patenkinder & Co. möchte ich das aber noch weiter reduzieren oder vielmehr den Geschenken etwas mehr Nachhall geben und sie persönlicher gestalten. Selbstgemachte Geschenke aus dem Garten sind ein Schritt in diese Richtung, denke ich. Neben Dingen kann man außerdem prima Zeit verschenken. Zeit mit den Freunden oder der Familie wie etwa ein schöner Ausflug – oder auch FÜR sie. Ich denke da zum Beispiel an Hunde-, Katzen- oder Babysitter-Gutscheine…

Worum wir uns bisher viel zu wenig Gedanken gemacht haben: die Frage nach nachhaltigen Süßigkeiten ohne fieses Palmöl & Co. Dass Florian seit einiger Zeit mit Fruktose und Sorbit auf Kriegsfuß steht, ist in diesem Jahr ein willkommener Anlass, das Thema einmal etwas genauer anzusehen. Wie haltet ihr es denn mit dem „Weihnachts-Feeling zum Essen“, bleibt ihr standhaft, macht ihr Weihnachtssüßigkeiten selbst oder setzt ihr auf Süßes aus dem Bio-Markt?

Advent und Weihnachten im Garten

Den Garten haben wir längst schon winterfest gemacht. Der Advent ist aber die perfekte Zeit, um zu schauen:

Erfahrungsgemäß ist es abgesehen davon in unserem Garten im Dezember eher ruhig. Nach Umzug und Hochzeit ist uns der Advent in diesem Jahr eine willkommene Abwechslung und die Chance, mal ein bisschen durchzuatmen, bevor 2019 um die Ecke kommt. Da kommt der Lesestoff zum „Grünen Advent“ gerade recht!

  • Liebe Debo,
    eure Einstellung zu einem grünen und nachhaltigen Advent teile ich voll und ganz! Seit vielen Jahren schon Wichteln wir genau so wir ihr in den Familien. Bei so vielen Geschwistern wurde es irgendwann zu einer Geschenkeschlacht im wahrsten Sinne des Wortes und so haben wir das Wichteln eingeführt 🙂
    Ich verzichte auch gerade auf Zucker und es fällt mir unerwarteter Weise gar nicht schwer auf den ganzen Schokokram zu verzichten!

    Ich bin schon sehr gespannt auf euren Beitrag zum Grünen Advent!

    Liebe Grüße, Marie

    • Liebe Marie,

      ach, wie cool, noch eine Wichtelfamilie – ich find das Wichteln auch wirklich spitze. 🙂
      Oha, in der Weihnachtszeit ganz auf Zucker verzichten…?! Wir haben das mal in der Fastenzeit gemacht – aber da gab es nicht ganz so viele Verlockungen. 🙂
      Wir haben jetzt am Wochenende gewerkelt und freuen uns schon sehr, es bald zu teilen!

      Liebe Grüße zurück!

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >
    Success message!
    Warning message!
    Error message!