Quittenpunsch mit Thymian – das erste Rezept aus unserer Außenküche

März

5

von Debo // in Grünes Leben

0 Kommentare

Nach Wochen der Planung und des Werkelns haben wir endlich unsere Außenküche fertiggestellt. Die Belohnung folgte auf dem Fuße: ein selbst gemachter Quittenpunsch mit Thymian. 

Kaum stand unsere niegelnagelneue DIY-Außenküche, haben wir sie direkt auch eingeweiht. Und uns zur Belohnung aus Quittensaft, Thymian und Gewürzen einen leckeren Punsch gebraut. Wir haben im vergangenen Jahr ganz viele Quitten von Florians Opa bekommen. Die haben wir gemeinsam mit leckeren Äpfeln zu  einem Saft verkocht. Der schmeckt entweder pur, als Schorle – oder eben auch warm gemacht als Punsch. Hier kommt das Rezept!

Quittenpunsch mit Thymian: die Zutaten

  • Quittensaft oder anderen hellen Saft, je nach Vorliebe
  • Äpfel
  • Thymian
  • Zimt
  • Sternanis
  • Nelken
  • bei Bedarf: Zucker und/oder Wasser

Quittenpunsch mit Thymian zubereiten: So gehts

  1. Den Apfel waschen und schneiden

    Quittenpunsch: EIn Mann schneidet einen Apfel klein.
    Wir pimpen unseren Quittensaft mit frischen, sauren Äpfeln.

    Wir haben relativ saure Äpfel genommen, das bildet einen tollen Kontrast zu dem süßen Quittensaft.

  2. Den Saft in einen Topf geben

    Ein mann füllt Quittensaft in einen Topf.
    Der Saft darf sich schonmal aufwärmen.

    Lasst den Saft bei geringer Hitze schon einmal langsam aufwärmen.

  3. Apfelschnitze hinzufügen

    Ein Mann gibt Apfelschnitze in einen Topf mit Quittenpunsch.
    Die Apfelschnitze kommen ab in den Punsch.

    Gebt die Apfelschnitze hinzu, sodass der Punsch noch fruchtiger wird.

  4. Weitere Gewürze hinzufügen

    Ein Mann gibt Sternanis in einen Topf mit Quittenpunsch.
    Gewürznelken, Zimt und Sternanis kommen in den Topf!

    Da es im Garten doch noch relativ kalt ist, haben wir wärmende Gewürze hinzugefügt: ein paar Zimtstangen, ein bisschen Sternanis und ein paar Gewürznelken. Ihr könnt an dieser Stelle auch noch Zucker und/oder Wasser zum Punsch geben. Das ist abhängig davon, wie süß ihr eure Getränke mögt.

  5. Thymian schneiden, waschen und hinzufügen

    Ein Mann schneidet Thymian für einen Quittenpunsch.
    Thymian kommt ganz am Schluss in den Topf.

    Ganz bewusst kommt als letztes der Thymian hinein. Gebt ihr ihn zu früh hinzu, könnte euer Punsch etwas sehr nach Hustensaft schmecken. 🙂

Nun lasst ihr den Punsch noch etwas ziehen. Wir empfehlen mindestens 10 Minuten.  Lasst euch den Thymian-Quittenpunsch schmecken! Übrigens passen zu dem Punsch herrlich die Kardamom-Knoten, die wir in einem neuen Hipster-Café in Hamburg entdeckt haben. Yummy!

Quittenpunsch mit Äpfeln und Gewürzen.
Abgefüllt: der Quittenpunsch mit Gewürzen und Thymian.
Eine Flasche mit Quittensaft steht in einer Außenküche in einem Kleingarten.
Fazit unserer ersten Kochsession: Wir lieben, lieben, lieben unsere neue Außenküche!
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>
Success message!
Warning message!
Error message!