Schmeckt nach Sommer: Holunderblütengelee mit Zitrone

Juni

18

von Debo // in Grünes Leben

0 Kommentare

Kaum etwas schmeckt so sehr nach Sommer wie Holunderblütengelee. Wie ihr den Sonnengeschmack einfangt, haben wir euch einmal aufgeschrieben. Hier kommt unser Rezept für Holunderblütengelee mit Zitrone – süß und frisch und sonnig!

#nomsnoms

Holunderblütengelee mit Zitrone

Vorbereitungszeit1 day 2 Stunden 40 Minuten
Zubereitungszeit15 Minuten
Gesamtzeit1 day 2 Stunden 55 Minuten

Zutaten

  • 3 Handvoll Holunderblüten
  • 1.5 Zitronen
  • 1.5 l Wasser
  • 750 g Gelierzucker

Anleitungen

Die Holunderblüten ziehen lassen

  • Schüttelt die Dolden gut aus – am besten nicht waschen! – und knipst die festen Stängel ab. Gebt die Holunderblüten dann in eine Schüssel. Wascht eine Zitrone und schneidet sie in Scheiben und verteilt diese auf dem Holunderhaufen. Gießt das Wasser darüber, deckt die Schüssel ab und stellt das Ganze für mindestens einen Tag zum Ziehen beiseite, gern auch in den Kühlschrank, wenn ihr Platz habt.
    Holunderblütengelee: Zitronen und Holundeblüten liegen zusammen in einer Schüssel.

Die Blüten abseihen

  • Wenn eure Basis für das Holunderblütengelee gezogen hat, gießt ihr die Masse durch ein Sieb in einen Topf oder eine Schüssel.
    Eine Schüssel mit einem eingehängten Sieb steht auf einem Holzbrett, von rechts wird aus einer weiteren Schüssel Sud von Holunderblüten und Zitronen hineingegossen.

Die Blüten pressen

  • Um noch mehr Geschmack zu bekommen, presst ihr die Blüten noch einmal durch ein saubere Geschirrtuch aus. Wir haben unsere Spätzlespresse zweckentfremdet, um noch mehr herauszuholen. Einfach eine Handvoll Blüten nehmen, hineingeben und drücken! Ihr werdet sehen, dass dann noch mehr Blütenstaub herauskommt, der für den einzigartigen Holundergeschmack sorgt.
    Eine Handvoll Holunderblüten wird durch eine Spätzlespresse gedrückt, um mehr Sud zu erhalten.

Das Gelee kochen

  • Fügt nun den Saft einer halben Zitrone hinzu. Gebt dann den Gelierzucker zum Holunderblüten"saft" – dass dieser körnig aussieht, ist normal und gibt sich beim Kochen. Lasst die Masse unter stetigem Rühren aufkochen. Das Gelee muss etwa vier Minuten lang köcheln. Dann macht ihr eine Gelierprobe – wenn das Gelee anzieht, könnt ihr es in eure vorbereiteten Gläser umfüllen. Diese dann festzuschrauben und auf den Kopf drehen. Abkühlen lassen. Fertig ist euer Holunderblütengelee mit Zitrone! Kleiner Tipp: Die Gelierprobe ist manchmal nicht ganz so gelierwillig wie bei anderen Marmeladen oder Gelees. Wichtig ist, dass die Masse deutlich anzieht – Holunderblütengelee wird im Glas dann noch fester.
    Holunderblütengelee kocht in einem Topf auf einem Herd.

Variante mit Zitronenmelisse

  • Um noch mehr Zitronengeschmack zu bekommen, könnt ihr den Blüten vor dem Durchziehen ein paar Zweige Zitronenmelisse hinzufügen. Einfach waschen und in die Masse zum Ziehen hineinschnippeln. Duftet und schmeckt einfach himmlisch!
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>
Success message!
Warning message!
Error message!