Unsere erste Aussaat

Um unsere erste Aussaat pünktlich in die Beete zu bringen, haben wir zuletzt ganz schön geackert. Jetzt heißt es Daumen drücken, dass Salat, Kartoffeln, Knoblauch & Co. auch gut gedeihen!

Wir haben Beete angelegt, die passenden Beeteinfassungen gebaut und dann auch noch zehn Kubikmeter Mutterboden geschaufelt. Nur, um endlich unsere erste Aussaat in die Erde zu bringen. Bis Ende März hat all das gedauert. Aber auch gut so – früher wäre es vermutlich zu kalt gewesen!

Aussaat Step by Step:

Unsere erste Aussaat war ein bunter Mix aus dem bestellten Bingenheimer Saatgut, den Samen von Dreschflegel plus die Kartoffeln von Bioland und dann noch selbst Gesammeltes sowie Geschenke. Um da den Überblick zu behalten, haben wir nach unserem viel zitierten Pflanzkalender ausgesät. Das hilft wirklich sehr!

Mit einer Hacke werden die Reihen für die Aussaat gezogen.
Mit einer Hacke ziehen wir die Reihen für die Aussaat.

Da ich – wie schon erwähnt – etwas Probleme mit geraden Linien habe, habe ich wieder mal die Schnur zu Hilfe genommen, um die Saatreihen zu ziehen. Um durch den Boden zu kommen, eignet sich unsere Hacke perfekt.

Dann geht es an die Aussaat selbst. Auf den Samentütchen steht zum Glück meistens, wie tief und wie weit auseinander gesät werden soll. Daran haben wir uns orientiert.

Anschließend haben wir die Reihen vorsichtig zugeharkt und natürlich gegossen. Da wir erst ab Anfang April Wasser in unserem Kleingarten haben, haben wir Wasser von unserem Nachbarn „geliehen“. Es ist höchste Zeit für einen Regenwassertank!

Aussaat: Nach dem Aussäen und Setzen der vorgezogenen Pflanzen werden gegossen.
Damit alles gut anwächst: Nach der Aussaat das Gießen nicht vergessen!
Aussaat: Zwiebeln und Knoblauch sind in einem Beet einsetzt.
Ins Beet gesetzte Zwiebeln und Knoblauch – natürlich immer mit Pflanzschild!

Um bei der Pflanzenpflege, die ja nach der Aussaat hoffentlich bald ansteht, nicht durcheinander zu kommen, haben wir jetzt Reihe fein säuberlich mit einem DIY-Pflanzenschild gekennzeichnet.

Mit unserer ersten Aussaat ins Beet gewandert:

  • Pflücksalat und eine Salatmischung
  • Zuckerschoten
  • Spinat und Melde
  • Zwiebeln, Porree und Knoblauch – letztere Gemüse haben wir schon vorgezogen
  • Salbei, Minze und Melisse – letztere haben wir aus unserem Küchengarten mitgebracht
  • Sellerie
  • Pastinaken
  • Koriander
  • Schwarzkümmel

Fürs Auge haben wir noch Schleierkraut, Ringelblumen, Stockrosen und Lupinen gesät. Und wir haben schon frühe Kartoffeln gepflanzt. Unsere Nachbarin – mit dem Wasser – hat uns alles Gute gewünscht, dass bei uns etwas wächst. Ihr Wort in Gottes Ohr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*